TFT Wi-Fi Thermostate News

Zwei Jahre sind seit der Markteinführung der TFT Wi-Fi Thermostate vergangen. Dank des Feedbacks der Nutzer arbeiten wir ständig an Anpassungen und Verbesserungen und fügen weitere Funktionen hinzu.

Ein größeres Thermostat-Firmware-Update auf Version 1.05 ist derzeit verfügbar (das Update erfolgt automatisch für Thermostate, die mit der Cloud verbunden sind).

Professioneller Modus

Neben einigen Anpassungen bringt das Update vor allem einen neuen Modus für den Einsatz z.B. in Hotels, Pensionen oder öffentlichen Bereichen, in denen eine unbefugte Änderung der Thermostateinstellungen nicht erwünscht ist. Dieser „Professional Mode“ wird über das Thermostatmenü aktiviert. Nach seiner Aktivierung ändert sich das Aussehen des Startbildschirms des Thermostats – er zeigt nur den aktuellen Heizmodus und den Temperatursollwert an (nur die Raumtemperatur oder nur die Fußbodentemperatur). Auf diesem Bildschirm kann der Benutzer nur die bevorzugte Temperatureinheit und Sprache einstellen und den Aus-Modus oder den Timer-Modus aktivieren, was eine vorübergehende Änderung des Temperatursollwerts ermöglicht. Alle anderen Einstellungen können nur vom Gebäudeverwalter über eine mobile Anwendung geändert werden. Es ist notwendig, das gesamte Thermostatmenü freizuschalten, wenn man den Professional Mode deaktivieren möchte.

Eines der Merkmale des professionellen Modus wird bei Interesse die Möglichkeit sein, ein einfaches Firmenlogo als Bildschirmschoner für eine bestimmte Gruppe von Thermostaten hochzuladen – das Logo muss im .bmp-Format mit den Abmessungen 320 x 240 Pixel bereitgestellt werden, zusammen mit Informationen über das Benutzerkonto und die Installation, was die Identifizierung der Thermostate ermöglicht, auf die das Logo hochgeladen werden soll.

Zusammenarbeit mit den Hausassistenten Google Home und Amazon Alexa.

Eine weitere, wichtigere Neuigkeit ist die Möglichkeit, die TFT Wi-Fi Thermostat-Anwendung mit den Smart Home-Assistenten Amazon Alexa und Google Home zu verbinden. Diese Funktion bietet den Nutzern dieser Assistenten die grundlegende Möglichkeit, ihre Thermostate über eine Plattform zu steuern. Neben der manuellen Einstellung über die Anwendung kann auch die Sprachsteuerung genutzt werden. Mit den Assistenten ist es möglich, die Heizung ein- und auszuschalten, die eingestellte Wunschtemperatur zu ändern, zwischen dem manuellen Modus und dem Wochenprogrammmodus zu wechseln und die aktuelle Temperatur in einem bestimmten Raum abzufragen.

Um Thermostate mit einem intelligenten Assistenten zu verbinden, müssen Sie zunächst eine Standardinstallation im Fenix TFT Wi-Fi-Anwendungskonto erstellen. Anschließend ist es möglich, in den Anwendungen des Smart Assistants nach „Skills“ (Amazon Alexa) oder „kooperierenden Geräten“ (Google Home) zu suchen – nach Eingabe der Zugangsdaten in das TFT Wi-Fi Konto wird die Anwendung verbunden und die verknüpften Thermostate werden übertragen. Alle Funktionen der Fenix TFT Wi-Fi-Anwendung bleiben aktiv, um detailliertere Einstellungen vornehmen zu können.

Wir sind davon überzeugt, dass die neuen Funktionen ein breiteres Spektrum an Einsatzmöglichkeiten für Fenix TFT-Wi-Fi-Thermostate ermöglichen.